Sonntag, 16. September 2012

Spätsommer

Endlich komme ich dazu, euch meine spätsommerliche Dekoration zu zeigen...!

Ich habe mich mit "Calluna Vulgaris" ausgetobt (welche ich schlicht "Erika" nenne) im Internet habe ich allerdings soeben erfahren, dass dies eigentlich keine "echten" Erika sind sondern diese nur zu der Familie gehören...

Was solls - Name hin oder her - Hauptsache ich konnte kreativ sein und das Ergebnis gefällt :-).

Und nun ACHTUNG: Bilderflut...!!!






 

Das tolle ist, dass man bei dieser Deko beinahe alles "verwerten" kann... Die Kerzengläser sind entweder "Weck-Gläser" oder aber auch Konfiture-Gläser, welche ich mit Masking-Tape und Bändchen etwas aufgehübscht habe.



 
 
Die Kränzchen habe ich mit etwas festerem Draht gebogen und die erste Runde mit dem "Gehölze" der Erika umrundet - dies ergab eine solide Basis. Danach mit den Erika-Blüten nochmals eine Runde gedreht.
 

 
 
 
Aufpassen muss man höchstens etwas wegen der Grösse - sicherheitshalber nach dem Biegen des Drahtkranzes kurz am Glas nachmessen, ob der Durchmesser ausreicht.
 

 
 
Beim grossen Kranz habe ich einen Styropor-Kranz als Unterlage verwendet - dieser ist schon schön "wuchtig" und so benötigt man weniger Pflanzenmaterial.
 
 
Ich freue mich, wenn ich euch auch etwas "gluschtig" gemacht habe, euch mit  "Erika's" auszutoben... :-).
 
Nun wünsche ich euch einen wunderbaren Wochenstart und grüsse euch herzlich!
Silvia
 
 
PS: Dieser Post ist meiner lieben (ehemaligen) Arbeitskollegin namens ERIKA gewidmet...!!!
 
 

Kommentare:

  1. Eins - setzen!
    Gut gelungen die Deko!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. So süss, vor allem die kleinen Kränzchen. Bis jetzt habe ich nur ein einziges gebunden...aber mit wilder Besenheide aus dem Wald. Und die halten auch sehr lange und man kann sich den ganzen Winter daran erfreuen! Guten Wochenstart, liebe Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Silvia,
    wie ich sehe, bist du auch hoffnungslos der Kranzsucht verfallen. Der dicke ist toll. Und das ich auch auf kleine stehe, kannst du hier sehen
    http://awdmnb.blogspot.de/2012/09/von-vielen-kleinen-kranzchen.html
    wenn du magst. Würde mich über deinen Besuch freuen!

    Einen guten Wochenstart und
    ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Silvia,
    das sieht richtig schööön aus, vorallem die Farben wirken so luftig. Normaklerweise mag ich keine Erika, aber so mit rosa und Rosen sieht das schön aus und könnte glatt bei mir einziehen. Danke für die
    Anregung:-))))
    Hab eine schöne Woche und sei ganz gnaz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silvia
    ich glaube, da ist auch die Erika im siebten Himmel, wenn sie sieht, was für ein bezaubernder Post du ihr gewidmet hast.......die Kränze sind so schön - ganz verliebt bin ich in die kleinen!
    Es grüsst dich herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Silvia,

    wahnsinn, sind die schön! Ich mag die Erikagewächse auch so gerne. Die Farbe ist einfach einmalig.

    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Silvia
    Eigentlich mag ich die Erikagewächse nicht, ich fand sie bisher sehr langweilig, aber nach deinem Post habe ich meine Meinung subito geändert. Ich bin ganz begeistert von deinen Erikakränzen und vielleicht wage ich mich auch einmal an diese Arbeit. Danke für diese tolle Anleitung und die prächtige Idee, herzlich Barbara

    AntwortenLöschen

Über eure Kommentare freue ich mich sehr. Herzlichen Dank für die lieben Worte.